AktuellProjekteKampagnenÜber Solidar SuisseSpenden

Humanitäre Hilfe für syrische Flüchtlinge

  

Seit Oktober 2012 hat Solidar Tausende von syrischen Flüchtlingen im Libanon mit Nahrung und Hygieneartikeln versorgt.
2014 wurden 32'775 Flüchtlinge unterstützt, was 36 Prozent der anwesenden Flüchtlinge ausmacht.
Die Umsetzung der Nothilfe wird von unserem Koordinationsbüro in Südlibanon organisiert. Als Implementierungspartner des UNHCR und mit Hilfe anderer Geldgebern unterstützen wir die Flüchtlinge mit Notunterkünften, Winterhilfe und Gütern zur Grundversorgung.


Der Bürgerkrieg in Syrien hat zwischen März 2011 und Ende 2014 gemäss Schätzungen annähernd 200‘000 Todesopfer gefordert. Laut Uno befinden sich mehr als 6,5 Millionen Menschen innerhalb von Syrien auf der Flucht. 3,8 Millionen Menschen waren Mitte Februar 2015 bereits in die Nachbarstaaten Jordanien, Irak, Türkei und den Libanon geflohen. Doch trotz des grossen Bedarfs, trifft die Hilfe der Weltgemeinschaft nicht im versprochenen Umfang ein: bis anhin nicht einmal ein Drittel des notwendigen Geldes. Deshalb müssen die Hilfswerke zum Teil ihre Arbeit reduzieren und können nur noch das Allernötigste bezahlen.

In den Libanon haben sich bis Ende Dezember über 1,1 Millionen syrische Flüchtlinge gerettet - das sind doppelt so viele wie vor einem Jahr. Die libanesische Regierung und Bevölkerung haben mehr getan als jedes andere Land, um für die Millionen syrischer Flüchtlinge einen sicheren Hafen  zu bieten. Auf 1000 Einheimische kommen 178 Aufgenommene, die Hälfte davon sind Kinder und Jugendliche.
 
Prekäre Bedingungen
Die Bedingungen der syrischen Flüchtlinge im Libanon sind prekär – es fehlt an Nahrungsmitteln und hygienischer Grundversorgung sowie an Unterkünften – und die vorhandenen sind meist nicht winterfest und ungeheizt.
Als Implementierungspartner des UNHCR und mit finanzieller Unterstützung der Glückskette und der Volkshilfe leistet Solidar dringend benötigte Hilfe für die Flüchtlinge im Libanon: Lebensmittel und Hygieneartikel werden verteilt; Notunterkünfte instand gestellt und die Leute wurden dabei unterstützt, dem Winter zu trotzen.

Bei den Hilfsmassnahmen wird stets auch die arme Bevölkerung im Libanon berücksichtigt, da inzwischen ein Viertel der Bevölkerung im Land aus syrischen Flüchtlingen besteht, was sich auch auf die Lebensbedingungen der Einheimischen auswirkt. Denn viele Arme leben von Gelegenheitsarbeiten und durch die massive Zunahme der Arbeitssuchenden und die Bereitschaft der Flüchtlinge, zu tiefen Löhnen zu arbeiten, mangelt es an Arbeitsmöglichkeiten und die Löhne werden gedrückt. Um den sozialen Zusammenhalt zu fördern und Spannungen zu vermeiden, werden auch die Gemeinden in ihrer Rolle als Dienstleistungserbringerinnen unterstützt, da die Gesundheits- und Schulinfrastruktur durch die grosse Zahl der Flüchtlinge überlastet ist. 

Die Nothilfe von Solidar für syrische Flüchtlinge im Libanon wird unterstützt von:

       



Ihre Hilfe zählt

Die syrischen Flüchtlinge brauchen weiterhin unsere Unterstützung.

Spenden Sie online per Kreditkarte:

(sichere Spende via PayPal, keine Anmeldung notwendig)

 

Spenden Sie per Einzahlungsschein

Hier können Sie einen Einzahlungsschein bestellen (Vermerk Nothilfe Syrien)

Solidar Suisse ist als gemeinnützige Organisation anerkannt und von Steuern befreit.

 

Christian Gemperli ist verantwortlich für die Nothilfe für syrische Flüchtlinge im Libanon.

 

Weitere Informationen zur Nothilfe für syrische Flüchtlinge im Libanon

Artikel im Solidar-Magazin «Solidarität»