AktuellProjekteKampagnenÜber Solidar SuisseSpenden

Rote Karte für die Fifa - Rechte für ArbeiterInnen in Qatar

 09. 04. 2015  
Die ArbeiterInnen auf den Stadionbaustellen in Qatar riskieren ihr Leben für Hungerlöhne, während die Sponsoren der Fifa Hunderte von Millionen Dollar in die Fussball-WM pumpen. Ohne dieses Firmensponsoring wäre die Durchführung der WM nicht möglich, wie die Fifa selbst mitteilt.

Trotz internationaler Proteste gegen die sklavenartigen Bedingungen von Tausenden ArbeiterInnen in Qatar weigert sich die Fifa jedoch weiterhin, Verantwortung zu übernehmen. Die einzige Sprache, welche die Fifa versteht, ist Geld. Deshalb ruft die internationale Baugewerkschaft BWI die Fifa-Sponsoren wie Adidas, Coca Cola, McDonalds dazu auf, ihr Sponsoring aufzukünden, wenn die Fifa die Respektierung der Arbeitsrechte auf den WM-Baustellen nicht garantiert.

Unterschreiben auch Sie die Petition (in Englisch) an die Sponsoren, von der Fifa zu verlangen, dass sie für würdige Arbeitsbedingungen und Arbeitssicherheit sorgt und mit unabhängigen Inspektionen auf den Baustellen überprüft.
facebook