AktuellProjekteKampagnenÜber Solidar SuisseSpenden

  

Ohne Demokratie gibt es
keine Entwicklung
Martín Pérez, Koordinator Bolivien

In vielen Entwicklungsländern sind in den neunziger Jahren Dezentralisierungsprozesse eingeleitet worden. Diese Reformen hatten zum Ziel, überholte Staatsstrukturen zu modernisieren und bessere Rahmenbedingungen für Demokratie- und Wirtschaftsentwicklung zu schaffen.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Dezentralisierung sind nicht nur politischer Wille und Transparenz auf Staatsseite, sondern auch eine organisierte Zivilgesellschaft, die ihre Rechte kennt und einzufordern weiss. Unsere Erfahrung zeigt, dass Menschen ein Demokratieverständnis entwickeln, wenn sie die Möglichkeit haben, ihren unmittelbaren Lebensraum mitzugestalten und sich darüber auszutauschen.

Als Solidar Suisse setzen wir uns ein für die Stärkung demokratisch legitimierter Organisationen der Zivilgesellschaft, welche die Interessen sowohl von Männern als auch von Frauen gleichberechtigt repräsentieren. Der bessere Zugang benachteiligter Bevölkerungsgruppen zu öffentlichen Finanzen und Dienstleistungen sowie natürlichen Ressourcen ist eine wichtige Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung. Gleichzeitig wächst die Kontrolle über die öffentlichen Gelder, was wiederum zu mehr Transparenz und weniger Korruption führt. Damit wird eine gute Ausgangslage für die Verbesserung der Lebensgrundlagen geschaffen.

Mit Organisationsentwicklung unterstützen wir Basisorganisationen im Aufbau von demokratischen und effizienten Strukturen. Wir setzen uns für einen guten Informationsfluss ein und fördern den Erfahrungsaustausch zwischen verschiedenen Interessengruppen, damit sich die Partizipation auf die regionale und nationale Ebene ausdehnen kann. Weiter ermöglichen wir unseren Partnerorganisationen Aus- und Weiterbildungen, damit sie von der eigenen Basis und den politischen Gemeinden als legitime Vertretung anerkannt werden. Wir unterstützen gezielt Frauen, damit sie ein neues Selbstverständnis entwickeln und sich gleichberechtigt an der Gemeindeentwicklung beteiligen können.